Historie

2019

20 x Strassenmusik für
„Blaubeuren im Sommer“

Ob Klassik, Jazz, Folk, Country, Weltmusik oder Chorgesang – mit Strassenmusik unterschiedlichster Art kommt Sommer in die Stadt. Spielzeit an Samstagen von ca. 10-13 Uhr und Sonntags von 14-17 Uhr

So 16. Juni, 11.30-17 Uhr    Buntes Treiben 
in der mittelalterlichen Stadt Blaubeuren

Auf dem Kirchplatz beim Urmu erlebten die erlauchten Gäste mit der „Uracher Pestilenz“, den Leilichen, Fakir Jadoo, der Musikgruppe „Herzallerliebst“, dem Drehleier-Duo Kloos, Duo “Luerica”, Spielemeister Hartmut, dem Blaubeurer Marionetten-Theater und dem Blaubeurer Spielmannszug ein historisch nicht ganz einwandfreies mittelalterliches Tafeln und Spektakeln. Durchs umfangreiche Programm führte „Christina Farina“ alias Tine Mehls in frivol gaukelnder Marnier. Es winkten Moritaten, Minnelieder, Tanz, Theater, Spaß, Spiel und Geselligkeit. Der Eintritt war frei. Die am Kirchplatz ansässige Gastronomie schloß sich mit zusätzlichen, speziellen Mittelalter-Angeboten dem bunten Treiben an. Fakir und Musikgruppen mischten sich in der Innenstadt mitunter auch unters flanierende Volk. Ab 17 Uhr stieg im „Badhaus-Cafe“ dann noch eine Weinprobe vom Weingut „Ruck“ – den direkten Nachfahren des Blaubeuerer Minnesängers „Heinrich von Rugge“. Übrigens dem einzigen Blaubeurer, der es bislang auf eine Briefmarke geschafft hat! Zur Verkostung kamen delikate Weine, umrahmt von mittelalterlicher Poesie und Musik.

Sa 6. Juli, 16-22 Uhr
Urgewalt & Farbenpracht

TANZT! nicht nur in Hinterhöfen und malt großformatige Bilder …
Unter dem Motto „Urgewalt & Farbenpracht“ trafen sich am Sa 6. Juli 2019 ab 16 Uhr mitten auf dem Blaubeurer Kirchplatz ca. 50 Maler*innen und Künstler zu einer großen Open-Air-Ausstellung. Umrahmt von Live-Musik und Tanz, allerlei Überraschendem und gastronomischer Betriebsamkeit bot Blaubeuren eine Plattform, Kontakte zu knüpfen, geballte Motiv-Eindrücke auf sich wirken zu lassen, Lieblingsbilder zu ergattern oder einfach nur eine gute Zeit in unserer historischen Altstadt zu haben.

Rahmen-Programm:
„Free as a bird! Flavie Hooplavie & Widdle / Tanz-Performance mit Live-Musik
Die Ulmer Tanzwerkstatt / Tanz-Performance „spontan“
Das Badhaus-Trio / Swing & Fun für Zwischendurch
Berthold Fischer & Freunde / Eine Jazz-Formation, die fast alles drauf hat …
Hans-Jörg Autenrieth & die Countrybande / Johnny Cash & Co
Eine Schafherde entspringt der Leinwand / Isabel Fuchs
Kinderschminken mit Gabi Freischlad

So 18. August, 11.30 – 18 Uhr
Blaubeurer Bardentreff

Ein wahres Strassenmusik-Spektakel in Blaubeuren! 13 Strassenmusiker, Liedermacher und Musikgruppen brachten eine launige Musikmischung unters Volk; das vielschichtige Aktionsfeld reichte von schwäbischen Lieder, Oldies, Bluegrass, Indie, Pop, Country, Irish & more bis hin zur Lagerfeuermusik. Gespielt wurde nach einem raffiniert ausgearbeiteten Programmplan an drei verschiedenen Standorten im historischen Städtchen. Altbewährt führte Moderator Jörg Steck mit strenger Hand und markigen Anmoderationen durchs Programm. Für Bewirtung ist durch die jeweiligen Cafes und zusätzliche Angebote bestens gesorgt. Teilnehmende Musiker: Die Bäbberle Brothers, Duo SaHaRa, Tom Lisa & Bine, Carmen Underwater,  Hans-Jörg Autenrieth & die Countybande, Liedermacher und Geschichtenerzähler Tom Wolf, das Folk- und Bluegrass-Duo Carotto, „Magic“ Tommy Reichle aus Ulm, das Strassenmusik-Duo Mariku, Irish & More aus Bermaringen,  Thomas Linder von Breddies Inn, Liedermacher Walter Spira aus Ulm, Konrads Spezialorchester und die Bluewalker aus Gerhausen.

Sa 14. Sept, 10.30 – 13 Uhr
Literatur im Vorrübergehen

Ein Gedicht mit auf den Weg, erzählt und zugehört, im Weitergehen geschmunzelt, ein Stück Text, eine Erzählung geschenkt, innegehalten und nachgespürt …  Barbara Rinker, Marion Hartlieb, Siegfried Hermann, Florian Arnold, Martin Gehring und Peter Rinker lasen am „Tag der Dt. Sprache“ an ungewöhnlichen Orten …

Sa 28. Sept, 18-23 Uhr
Kulturnacht in Blaubeuren

Live-Musik in 10 unterschiedlichen Locations, offene Museen und Galerien, Literatur, Schauspiel und Tanz – unser Blautopf-Städtchen präsentierte sich vielschichtig und weltoffen. Für faire 5 Euro (Kids bis 14 Jahre frei) standen den zahlreichen Gästen quasi alle Türen öffnen. Schlemmen und Rocken mit jeder Menge kulturellem Input …

Kleine feine Konzerte
Blaubeuren konzertant!

Speziell für die ruhigere Ferienzeit haben wir uns 2 hübsche, nicht alltägliche Konzerte auf Hutsammelbasis ausgedacht. „Folk-Rock im Park“ mußte leider wegen kritischer Wetterbedingungen ins „Nix“ verlegt werden.

So 28. Juli, 15 Uhr
Kirchplatz-Konzert mit „Majiken„
Eigenes und Coversongs mit Kenny Legendre,
dem “Cat Stevens vom Hunsrück” (Hut)

Sa o3. Aug, 19 Uhr
Folk-Rock im Park mit „Wishing Well“
Das internationale Folkrock-Orchester mit Sitz
in Melbourne / Australien auf Weltreise (Hut)

2018

24x Strassenmusik an den Wochenenden „Sommer in der Stadt“

Urgewalt & Farbenpracht – Grosses Malertreffen am 30. Juni

Unter dem Motto „Urgewalt & Farbenpracht“ versammelten sich ca. 50  Maler, bildende Künstlern und auch ein paar Kunsthandwerks- und Aktionskünstler*innen auf dem Blaubeurer Kirchplatz zu einer großen Open-Air-Ausstellung. Umrahmt von Strassenmusik, allerlei Überraschendem und gastronomischer Betriebsamkeit bot Blaubeuren eine Plattform Kontakte zu knüpfen, geballte Motiv-Eindrücke auf sich wirken zu lassen, Lieblingsbilder zu ergattern oder einfach nur eine gute Zeit in unserer historischen Altstadt zu haben.
Das illustre Treiben startete bei schönstem Sommerwetter um 17 Uhr und fand mit Einbruch der Dunkelheit sein natürliches Ende. Wobei durchaus der ein oder andere Deal noch bei Kerzenlicht über die Bühne gegangen sein soll. Dem „Blaumännle“ war’s eine Titelseite wert: Ein Kirchplatz wird bunt!

Sa 1. Sept – „Literatur im Vorbeigehen“
Ein Gedicht mit auf den Weg, erzählt und zugehört, im Weitergehen geschmunzelt, ein Stück Text, eine Erzählung geschenkt, innegehalten und nachgespürt … Literatur im Vorübergehen gab es am 01.09.2018 von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr die Karlstraße rauf und runter.

1. Blaubeurer Bardentreff: So 26. Aug, 11.30 – 18 Uhr
Allerlei Musikanten aus Blaubeuren und dem Umland waren eingeladen sich in Sachen „Strassenmusik“ mal so richtig austoben. Gespielt wurde nach Voranmeldung und einem von uns erstelltem Programmplan ca. jeweils 30 Minuten unverstärkt an verschiedenen Standorten. (Urmu – Bertha’s, Karlstrasse Il Gusto, im Kloster, Kirchplatz) Die 16 Künstler und  Gruppen stellten einen Hut oder Gitarrenkoffer auf und machten Blaubeuren zu einem wahren Klangpool. Neben den Unplugged-Spielorten gab es eine Hauptbühne mit PA auf dem Kirchplatz, die technisch betreut wurde und jedem Teilnehmer die Möglichkeit bot auch einmal verstärkt mit Anmoderation durch Jörg Steck aufzuspielen. Wir produzierten Video- und Fotomaterial, daß den Akteuren als kleines Dankeschön neben dem eingenommenen „Hutgeld“ zur freien Verfügung überlassen wurde. Am Schluß waren alle zufrieden. Einzig das kulinarische Angebot in der Stadt wurde bemängelt. Aber verhungert ist zum Glück keiner. Die „Schwäbische Zeitung Laichingen“ titelte: Erstes Bardentreffen in Blaubeuren ein voller Erfolg!

Die „BlauTöne“ 2018:

Andrea Lonhard, Alex Caroli-Heilemann, Barbara Grau, Barbara Rinker, Bernhard Lüer, Birgit Heuschkel, Birgit Thiemann, Francis Soto, Hans Wild, Hildegard Mischok, Karen Löber, „Kolja“ Nikolaus Kolleth, Marion Lüer, Michel Hermann, Peter Rinker, Steffi Dispan, Susanne Walzer, Tamara Wittemann, Thomas Spanhel, Florian Nachbauer, Renate Bauer, Brigitte Bucher-Lange

Neue Mitstreiter sind natürlich immer willkommen. Die Entfaltungsmöglichkeiten reichen weit.  Wir haben uns im Entstehungsjahr für einen bunten Mix an Events entschieden und versucht den so gut wie möglich umzusetzen. Auch wir, die Akteure müssen ja erstmal unsere Vorlieben und Wohlfühlplätze bei der Geschichte finden. Denn wenn schon ehrenamtlich Zeit und Engagement im „broddelnden blauen Topf“ versenkt wird, soll die Blauton-Tätigkeit natürlich auch Spaß bringen.

Auf der Suche nach einem pfiffigen Namen für unsere Kultur-Initiative sind am 5. Mai 2018 die Würfel gefallen! Nachdem fast alle Mitmacher unseres Kulturtreffs und ein paar Menschen aus dem Umfeld Ihre Namensfavoriten benannt haben, ergab sich ein unerwartet klares Ergebnis:

1.) BlauTöne (155 Punkte)
2.) Sommer in der Stadt (50 Punkte)
3.) Kunst im Kaff (35 Punkte)
4.) Stadtkultur (30 Punkte)
5.) Prima Klima / Kulturinitiative (jeweils 20 Punkte)