Events


20 x Strassenmusik für
„Blaubeuren im Sommer“

Ob Klassik, Jazz, Folk, Country, Weltmusik oder Chorgesang – mit Strassenmusik unterschiedlichster Art kommt Sommer in die Stadt. Wichtig: Nur wenn das Wetter mitspielt und mit maximal leichter Verstärkung! Jeder Strassen-Act wird von uns mit 50 Euro (pro Gruppe!) subventioniert und bekommt einen eigenen Kümmerer. Spielzeit an Samstagen von ca. 10-13 Uhr und Sonntags von 14-17 Uhr; jeweils mit 1-2 Ortswechsel …

Sa o8. Juni     Tom Lisa & Bine / Oldies & Neueres (Michel)
Sa 15. Juni      T.O.N. / Klass. Bläser-Trio (Marion)
Sa 22. Juni      Duo SaHaRa / Rock & Pop-Klassiker (Rob)
So 23. Juni     Jazzmichl / Easy Jazz aus Blaubeuren (Michel)
Sa 29. Juni     Bäbberle Brothers / Cover Folk Duo (Barbara)
So 30. Juni     Hermanitou / Ulmer Liedermacher (Barbara)
So o7.  Juli     Jodel3xang / Jodelkunst zu dritt (Michel)
Sa 13.  Juli     Nomi & Mac / Ragtime, Blues + Folkrock (Rob)
So 14.  Juli     Aran / Country und Irish-Folk-Music (Festl)
Sa 20.  Juli    Feschtagsmusik & Co / Protestsongs (leider ausgefallen)
Sa 27 . Juli     Tommy Reichle / Songs & Zaubereien (Michel)
So o4. Aug     Brekkies Inn im Duo / Weltmusik (Michel)
Sa 10. Aug     Hans-Jörg Autenrieth / Johnny Cash & Co (Michel)
So 11. Aug     Smart & Guitar / Coversongs mit Herz (Michel)
Sa 17. Aug     Carotto / Folk & Bluegrass aus Weiler (Michel)
Sa 24. Aug     Nixenallerlei / Märchen Sagen Lieder (Birgit)
Sa 31. Aug     Carlo Haggard / Rock Pop Country & ein bißchen Irish Folk (Marion)

In Klammern der Kümmerer, der jeweiligen Aktion …

So 16. Juni, 11.30-17 Uhr
Buntes Treiben in der mittelalterlichen Stadt Blaubeuren

Auf dem Kirchplatz beim Urmu erleben die erlauchten Gäste mit der „Uracher Pestilenz“, den Leilichen, Fakir Jadoo, der Musikgruppe „Herzallerliebst“, dem Drehleier-Duo Kloos, Duo “Luerica”, Spielemeister Hartmut, dem Blaubeurer Marionetten-Theater und dem Blaubeurer Spielmannszug ein historisch nicht ganz einwandfreies mittelalterliches Tafeln und Spektakeln. Durchs umfangreiche Programm führt „Christina Farina“ alias Tine Mehls in frivol gaukelnder Marnier. Es winken Moritaten, Minnelieder, Tanz, Theater, Spaß, Spiel und Geselligkeit. Der Eintritt ist frei. Die am Kirchplatz ansässige Gastronomie schließt sich mit zusätzlichen, speziellen Mittelalter-Angeboten dem bunten Treiben an. Fakir und Musikgruppen mischen sich in der Innenstadt mitunter auch unters flanierende Volk. Wobei mancher Hofnarr mit Sicherheit Hut und Hand aufhalten wird … Hochwohlgeborene – seid wohlwollend und großzügig!

Ach ja, bei schlechter Witterung muß der Event leider ausfallen. Aktuelle Infos immer hier auf der Homepage: www.blautöne-blaubeuren.de

Ab 17 Uhr steigt im „Badhaus-Cafe“ dann noch eine Weinprobe vom Weingut „Ruck“ – den direkten Nachfahren des Blaubeuerer Minnesängers „Heinrich von Rugge“. Übrigens dem einzigen Blaubeurer, der es bislang auf eine Briefmarke geschafft hat! Zur Verkostung kommen delikate Weine, umrahmt von mittelalterlicher Poesie und Musik. Teilnahmegebühr: 20 €. Karten können im Vorfeld im Badhaus-Cafe am Kirchplatz, der Kreativwelt und dem „Fröhlichen Nix“ (alles in Blaubeuren) erworben werden. Die Ruck-Weine werden natürlich auch schon im Rahmen des nachmittaglichen Tafelns zur Verkostung gereicht …

Programm-Details:

Uracher Pestilenz  Ein Mittelalter-Spektakel des Bad Uracher Swingchor e.V., in dessen Rahmen Kräuterhexen, Prediger und Pest-Doktoren der Zeit der großen Pest-Epidemien mit Schauspiel und Gesang wieder aufleben lassen. Da wird mal flux der Blaubeurer Kirchplatz unter Quarantäne gestellt, Pestbefallene verbreiten Weihrauch und Kräuterdüfte gegen die pestvergiftete Luft, die Oberhirten warnen vor Zügellosigkeit, Prassen und Saufen und die Kräuterfrauen schwören auf Angelickwurtz und Tormentill als „heilsame Arznei“ gegen die Seuche. Der Chor träg dabei deutsche, italienische und französische Lieder aus dem 16. und 17. Jahrhundert vor, die um Themen wie Liebe, Tod und Wein kreisen.

Leiliche Als „Handwerkertross um 1650“ versucht der Blaubeurer Verein zur Pflege des Brauchtums „Leiliche“ Berufe aus dem ausgehenden Mittelalter darzustellen und alte Handwerkstechniken zu zeigen. Korbflechter und Drechsler, Papierschöpfer und Wanderdrucker, Spinnerin und allerlei Gefolgsleut lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und in die Zeit von damals einzutauchen.

Herzallerliebst  sind Beate Schneck (Geige), Renate Blikle (Gesang + Geige) und Hans Lang (Diat. Akkordeon, Drehleier, Gitarre & Gesang). Ihr Repertoire umfaßt tanzbar arrangierte Musikstücke verschiedener Genres und Epochen, aber auch Eigenkompositonen. Zusammen mit Beate Schneck entstand zur Aufführung des Stadttheaters „Blaubeuren setzt sich in Szenen“ 2017 und 2018 bei Lesungen und diversen Auftritten im Elsass das musikalische ausgereifte Repertoire. Musik, die direkt vom Ohr in die Beine geht – und das notfalls auch ganz ohne Verstärkeranlage …

Fakier Jadoo ist ein mit Preisen bedachter Straßengaukler, den es auf mysteriöse Art und Weise von seinem Heimatland Indien auf die schwäbische Alb verschlagen hat. Sein indischer Akzent und sein authentisches Kostüm, machen ihn einerseits zu einem Exoten, andererseits zu einem standesgemäßen Vertreter seiner Zunft. Als krude Mischung aus Magier und Clown bringt er die Menschen zum Lachen aber er lässt sie auch mit einem Gefühl des Staunens zurück, wenn sie sich wieder einmal wundern, wie er diese seltsamen Dinge macht, die er nun einmal macht. Fakir Jadoo ist als Straßen- und Bühnenkünstler im In- und Ausland unterwegs. Seine fast schon meditative Fakirshow, enthält klassische Elemente (Scherbenhaufen, Nagelbrett, Feuerschlucken), aber auch selten zu bestaunende Attraktionen (Glühbirnenessen, Human Blockhead oder den Coconut-Voodoo-Act). Alles in allem eine absurde Mischung aus Comedy, Wunderheilung und Hackebeil.


Sa 22. Juni, 16-23 Uhr
Hirschgassen-Fest

Hurra! Es ist wieder soweit: Einmal im Jahr wird die Hirschgasse (gleich beim Blaubeurer Rathaus) zwischen Fass und Nix zur Party-Meile für jung und alt! Franzi und Joey vom „Fässle“ und Festl (Hans Wild) vom „Nix“ kooperieren wie zu „Uli-Zeiten“ und laden Euch herzlich ein mit Unterstützung der Kultur-Initiative „BlauTöne“, bei Kinderprogramm, kulinarischen Köstlichkeiten und jeder Menge Live-Musik die bunte Fest-Traditon hoch leben zu lassen.
Während der „Fröhliche Nix“ eher gelassen auf 10 Jahre Kleinkunst und Kontinuität zurückblickt, punktet das „Fass“ mit Veränderung, was sich auch auf den Vibe unseres Musikprogramms auswirkt. Neben alten Bekannten wie „magic“ Tommy Reichle, Kinderschminkerin Gaby Freischlad, Clownin Elke Kastner, dem Duo „Carotto“ Folk und Bluegrass aus Weiler, Hans-Jörg Autenrieth & seiner Countrybande und den „traditionellen“ Bauchtanz-Mädels, rockt beim Fass die Frankfurter Band „The Jukes“: Funk, Blues, Rock, Reggea, Jazz und Folk werden humorvoll und ohne roten Faden auf den Punkt gebracht.
Auch kulinarisch bleiben kaum Wünsche offen. Spanferkel vom Schwanen, Betty’s Shrimps-Pfanne, Nix-Flammkuchen, ungarisches Kesselgulasch …
Der Eintritt ist frei – Let the good times roll!


Sa 6. Juli, 16-22 Uhr
Urgewalt & Farbenpracht

TANZT! nicht nur in Hinterhöfen und malt großformatige Bilder …

Hey liebe Maler*innen, Künstler*innen, Kunsthandwerker*innen und Kulturinteressierte!

Unter dem Motto „Urgewalt & Farbenpracht“ treffen wir uns auch dieses Jahr am Sa 6. Juli 2019 ab 16 Uhr mitten auf dem Blaubeurer Kirchplatz zu einer großen Open-Air-Ausstellung. Umrahmt von Live-Musik und Tanz, allerlei Überraschendem und gastronomischer Betriebsamkeit bietet Blaubeuren eine Plattform, Kontakte zu knüpfen, geballte Motiv-Eindrücke auf sich wirken zu lassen, Lieblingsbilder zu ergattern oder einfach nur eine gute Zeit in unserer historischen Altstadt zu haben.

Rahmen-Programm:
„Free as a bird! Flavie Hooplavie & Widdle / Tanz-Performance mit Live-Musik
Die Ulmer Tanzwerkstatt / Tanz-Performance „spontan“
Das Badhaus-Trio / Swing & Fun für Zwischendurch
Berthold Fischer & Freunde / Eine Jazz-Formation, die fast alles drauf hat …
Hans-Jörg Autenrieth & die Countrybande / Johnny Cash & Co
Eine Schafherde entspringt der Leinwand / Isabel Fuchs
Kinderschminken mit Gabi Freischlad

Das illustre Treiben startet (bei schönem Wetter!) um 16 Uhr und findet mit Einbruch der Dunkelheit sein natürliches Ende … wobei durchaus der ein oder andere Deal noch bei Kerzenlicht über die Bühne gegangen sein soll.

Wie läufts ab? Jeder bekommt ein paar Meter Raum um seine Bilder zu präsentieren. Staffeleien, Stellwände, spannende Konstruktionen etc. hierfür müssen selbst mitgebracht werden. Aufbau ist ab 15 Uhr; zwischen 15 und 16 Uhr könnt Ihr einfach in die Karlstrasse bis zum Kirchplatz reinfahren und ausladen; Ihr werdet von unseren Parkwächtern erwartet – danach ist diese Zufahrt gesperrt; die Strasse wird zur Fußgängerzone.

Lust und Zeit mitzumachen? Dann …  am besten sofort bei Steffi anmelden: Urgewalt-Farbenpracht@web.de

Falls es noch Fragen gibt – her damit. Wir werden versuchen, sie „für alle“ hier auf unserer Homepage zu beantworten. Bitte diese Einladung super gerne an Freunde und Bekannte weitergeben. Auf dass die Geschichte wachse und gedeihe!

Das Mitmachen ist absolut kostenlos – Aktionskünster*innen (die z.B. ein großes Bild vor den Augen der staunenden Besucher entstehen lassen), StrassenmalerInnen, Gaukler und Musikanten werden von uns dezent finanziell subventioniert. Wer dazu Lust hat, bitte direkt bei unserem Programm-Bastler Hans Wild melden:  hallo@hans-wild.de

Dem „Blaumännle“ war’s letztes Jahr sogar eine Titelseite wert: Ein Kirchplatz wird bunt!


So 18. Aug, 11.30-18 Uhr
Der 2. Blaubeurer Bardentreff

Bei schlechter Witterung wird die Aktion auf den So 25. August verlegt!

Das Strassenmusik-Spektakel in Blaubeuren! Die neu formierte Kultur-Initiative „BlauTöne“, die u.a. Blaubeuren den Sommer über reichlich mit Strassenmusik versorgt, holt mit dem Bardentreff in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem „Fröhlichen Nix“ zum finalen Strassenmusiker-Treffen aus. Mitmachen soll und kann jeder, der sich in Sachen „Strassenmusik“ mal so richtig austoben will. 13 Strassenmusiker, Liedermacher und Musikgruppen stehen bereit eine launige Musikmischung unters Volk zu bdringen; das vielschichtige Aktionsfeld reicht von schwäbischen Lieder, Oldies, Bluegrass, Indie, Pop, Country, Irish & more bis hin zur Lagerfeuermusik. Einem lässigen Nachmittag, bei dem fraglos für jeden was dabei ist, steht also nichts im Wege. Gespielt wird nach einem raffiniert ausgearbeiteten Programmplan an drei verschiedenen Standorten im historischen Städtchen. Alle Spielorte befinden sich in unserer „Wochenend-Fussgängerzone“ in der Karlstrasse; beim „BeckaBeck“, beim „Il Gusto“ und die „verstärke“ Hauptbühne auf dem Kirchplatz zwischen „Cafe Kuhn“ und „Badhaus-Cafe“.  Altbewährt führt Moderator Jörg Steck dort mit markigen Anmoderationen durchs Programm. Für Bewirtung ist durch die jeweiligen Cafes und zusätzliche Angebote bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei – über eine kleine Spende in den Hut oder Gitarrenkoffer freuen sich die Akteure sehr. Bei richtig schlechter Witterung ist eine Verlegung des Bardentreff auf den 25. August geplant. Im Zweifel am Sonntag Morgen ab 9 Uhr die Blautöne-Homepage abrufen.

Teilnehmende Musiker: Die Bäbberle Brothers, Duo SaHaRa, Tom Lisa & Bine, Carmen Underwater,  Hans-Jörg Autenrieth & die Countybande, Liedermacher und Geschichtenerzähler Tom Wolf, das Folk- und Bluegrass-Duo Carotto, „Magic“ Tommy Reichle aus Ulm, das Strassenmusik-Duo Mariku, Irish & More aus Bermaringen,  Thomas Linder von Breddies Inn, Liedermacher Walter Spira aus Ulm, Konrads Spezialorchester und die Bluewalker aus Gerhausen. Mehr Infos:  www.blautöne-blaubeuren.de   Kontakt: jetzt@zumnix.de

Die „Schwäbische Zeitung Laichingen“ titelte 2018: Erstes Bardentreffen in Blaubeuren ein voller Erfolg!


Sa 14. Sept, 10.30 – 13 Uhr
Literatur im Vorrübergehen

Ein Gedicht mit auf den Weg, erzählt und zugehört, im Weitergehen geschmunzelt, ein Stück Text, eine Erzählung geschenkt, innegehalten und nachgespürt …  Barbara Rinker, Marion Hartlieb, Siegfried Hermann, Florian Arnold, Martin Gehring und Peter Rinker lesen am „Tag der Dt. Sprache“ an ungewöhnlichen Orten …

Kontakt zur Literaten-Gruppe: kolja@maerchenwirkstatt.de


Sa 28. Sept, 18-23 Uhr
Kulturnacht in Blaubeuren

Live-Musik in 10 unterschiedlichen Locations, offene Museen und Galerien, Literatur, Schauspiel und Tanz – unser Blautopf-Städtchen präsentiert sich vielschichtig und weltoffen. Wer irgendwie Lust hat sich da zu beteiligen, ist herzlich – sowohl mit Ideenvielfalt, aber auch einfach wenns ums anpacken geht – eingeladen. Für die fraglos zahlreichen Besucher*innen gibts Buttons für faire 5 Euro (Kids bis 14 Jahre frei), die das Ganze auch ein Stück weit mitfinanzieren und dem Gast quasi alle Türen öffnen. Schlemmen und rocken Sie sich durch Blaubeuren mit jeder Menge kulturellem Input …

Kleine feine Konzerte
Blaubeuren konzertant!

Speziell in der ruhigeren Ferienzeit können wir uns 2-3 hübsche, nicht alltägliche Konzerte auf Hutsammelbasis vorstellen. Auf der grünen Wiese, im Kloster oder einfach mitten in der Stadt auf dem Kirchplatz … Ohne großen Aufwand, sich treffen, tolle Musik hören und miteinander Spaß haben. Schlichte Getränke aus Flaschen …

So 28. Juli, 15 Uhr
Kirchplatz-Konzert mit „Majiken„
Eigenes und Coversongs mit Kenny Legendre,
dem “Cat Stevens vom Hunsrück” (Hut)

Sa o3. Aug, 19 Uhr
Folk-Rock im Park mit „Wishing Well“
Das internationale Folkrock-Orchester mit Sitz
in Melbourne / Australien auf Weltreise (Hut)

Die internationale Folkrock-Band „Wishing Well“ mit Ursprung „Australien“, tourt durch Europa und konzertiert dabei sowohl auf Strassen und Plätzen, als auch in Konzertsälen
Sunnyboy Kenny Legendre alias „Majiken“ spielt neben seinen eigenen Songs auch gerne Covers von Cat Stevens und wird deshalb mitunter als „Cat Stevens vom Hunsrück“ betitelt